Gelassenheit siegt – auch beim Kassensturz

cerenak-pro-150x150Na, das ist ja mal eine Herausforderung. Markus Cerenak hat zu einer tollen Challenge aufgerufen – dem BlogMomentum.

Eine super Idee, um alle, die bereits einen Blog betreiben oder damit starten wollen, zu unterstützen, damit mehr Leser den Blog kennen lernen und so richtig Leben auf den Blog kommt.

Gleich zum Start werde ich von Markus aufgefordert, erst einmal Bilanz zu ziehen. Und diese soll nicht in meiner Schreibtischschublade verschwinden, nein – sie soll öffentlich gemacht werden. Spannend.

Du musst deinen Standort kennen

Erst einmal musste ich schlucken. Öffentlich? Geht doch gar nicht, oder? Für was soll das denn gut sein? Doch im Grund hat dies viel mit dem zu tun, was ich von meinen Klienten erwarte und ihnen immer wieder abverlange.

Schau erst einmal, wo du überhaupt stehst. Wie sieht dein Leben aus? Wo sind die Punkte, die weht tun, die verändert werden müssen? Nur wenn du weißt, wo du gerade bist, dann hast du die Möglichkeit, ein Ziel zu erreichen. Du musst den Punkt ziemlich gut kennen, von dem aus du dich verändern willst. Versuche mal, den Navi deines Autos zu programmieren, wenn du nicht weißt, wo du gerade stehst. Zugegeben, dieser Vergleich hinkt, da die Navis sich ja ihren aktuellen Standort von ganz alleine suchen. Doch würde diese Funktion ausfallen, du würdest nie ankommen. Auf keiner Landkarte kannst du deinen Weg finden, wenn du nicht weißt, wo du gerade bist. Das ist die Basis.

 

Gelassenheit – welchen Nutzen hat meine Arbeit für dich?

Eine der Fragen, die ich mir beantworten soll, ist die nach dem Nutzen, den ich mit meinem Blog, mit meiner Arbeit, für meine Leser und Klienten biete. Das ist interessant, da ich je seit einigen Wochen dabei bin, den Inhalt meines Blogs und auch das Äußere zu verändern. Mein großes Thema ist seit Jahren die Gelassenheit, damit bin ich angetreten.

Meinen Lesern wertvolle Tipps zu geben, wie sie sich ihre Gelassenheit wieder zurück holen können, wie sie auf leichte Art und Weise mit den Herausforderungen des Alltags umgehen können, ist mir wichtig. Den Stress, den wir uns so manches mal selber machen, aus dem Leben zu werfen und so Leichtigkeit und Freude ins Leben zu holen, dazu soll meine Arbeit beitragen. Denn ich habe eine Vision von einer Welt, in der alle Menschen wissen, wie sie in ihrer vollen Kraft sein können, in innerem Frieden leben und wertschätzend mit sich und anderen umgehen.  Ich will einen Beitrag leisten, dass diese Vision immer mehr Realität wird. Deshalb tue ich, was ich tue.

Ein Thema liegt mir sehr am Herzen und das ist der mentale Stress, den Frauen erleben, die sich sehnlichst ein Kind wünschen und Monat für Monat ein Wechselbad der Gefühle durchlaufen. Hier bringe ich all meine persönlichen Erfahrungen ein, um diese Frauen zu unterstützen, damit ihr Kinderwunsch nicht vom Traum zum Trauma wird. Auch hier geht es viel um das Thema Loslassen und Gelassenheit. Ich bleibe also meinem Hauptthema treu,

Damit der Kinderwunsch nicht vom Traum zum Trauma wird. Klick um zu Tweeten

 

Meine Kernaussagen

Eine interessante Idee – was wäre, wenn mein Blog von heute auf morgen von der Bildfläche verschwinden würde, was sollte meinen Lesern in Erinnerung bleiben? Da kommen bei mir ganz klar diese Sätze:

  • Egal, was das Leben dir präsentiert – bleib bei dir und nimm’s gelassen!
  • Nichts muss so bleiben wie es ist, wenn es dir nicht gefällt!
  • Veränderung ist möglich. Immer. In jedem Augenblick.
  • Du bist die Meisterin, der Meister deines Lebens.
  • Versuch’s mal mit Gelassenheit.
  • Der Frieden im Außen beginnt in dir.

 

Jetzt bin ich aber neugierig – was nimmst du für Kernaussagen auf meinem Blog wahr? Freue mich auf dein Feedback im Kommentar.